Werbung:

- Echtzeit Polizeinews -


Auf dieser Seite erhalten Sie die neuesten Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Echtzeit.


Presseportal
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Telefon: 02861-9002222



Laternenmast und Verkehrszeichen angefahren
Ein Laternenmast, ein Verkehrszeichen und ein Hydrantenschild beschädigte vermutlich ein Lkw-Fahrer an der Ecke Kaiser-Wilhemstraße/Friesenstraße. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Der Schaden wurde am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr entdeckt. Die genaue Unfallzeit ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871) 2990.

Bocholt-Stenern - Versuchter Einbruch in Gaststätte
In der Zeit zwischen Montag, 09.00 Uhr, und Mittwoch, 17.00 Uhr, versuchten noch unbekannte Täter in eine Gaststätte an der Straße "Im Ellerbrock" einzubrechen. Der oder die Täter hatten sich an der Hintertür zu schaffen gemacht (wie auch schon bei Einbrüchen in der Vergangenheit), konnten aber nicht in das Gebäude eindringen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
An der Kreuzung "Bocholter Straße/Robert-Bosch-Straße/In der Kickheide" kam es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen leicht verletzt wurden. Eine 61 Jahre alte Autofahrerin aus Rhede wollte gegen 09.40 Uhr von der Straße "In der Kickheide" nach links auf die Bocholter Straße in Richtung Rhede abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Lkw eines 61 Jahre alten Bocholters, der die Bocholter Straße aus Richtung Rhede kommend befahren hatte. Er konnte die Kollision trotz eines Brems- und Ausweichmanövers nicht mehr verhindern. Beide Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, der Mann vor Ort versorgt. Der Sachschaden wird insgesamt mit ca. 10.000 Euro angegeben. Die Lichtzeichenanlage der Kreuzung war zur Unfallzeit wegen einer Baumaßnahme außer Betrieb, sodass die Vorfahrt durch Verkehrszeichen geregelt ist. Demnach hat der Verkehr auf der Bocholter Straße grundsätzlich Vorfahrt.

Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Leichte Verletzungen zog sich am Dienstagnachmittag eine 79 Jahre alte Pedelecfahrerin aus Bocholt zu. Sie hatte den Radweg der Dinxperloer Straße in Richtung Innenstadt befahren und wollte die Einfahrt zu einem Parkplatzgelände überqueren. Dabei missachtete sie nach dem bisherigen Ermittlungsstand die rote Ampel und fuhr gegen die hintere rechte Seite des Pkws eines 30-jährigen Bocholters. Dieser kam von der Straße "Am Butenwall" und wollte auf den Parkplatz fahren. Der Rettungsdienst brachte die 79-Jährige ins Krankenhaus.

Autofahrerin stand unter Alkoholeinfluss
Polizeibeamte kontrollierten am Dienstagmorgen eine 51 Jahre alte Autofahrerin gegen 06.10 Uhr auf der Hohenhorster Straße. Da die Frau erheblich unter Alkoholeinfluss stand, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können.

Autofahrer unter Drogeneinfluss
Polizeibeamte kontrollierten am Montagabend einen 43 Jahre alten Autofahrer gegen 23.40 Uhr auf der Franzstraße. Ein Drogentest verlief positiv auf den Cannabiswirkstoff THC, sodass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Tatverdächtiger bestreitet Hitlergruß
Am Samstag kam es vor und in einem Supermarkt an der Dinxperloer Straße zu einem Vorfall, der ein Strafverfahren nach sich zieht. Ein 46 Jahre alter Bocholter regte sich gegen 18.10 Uhr über einen 60-jährigen Bocholter auf, der in seinem Pkw saß und mehrere Parkboxen blockierte. Aufgrund der Wortwahl des 46-Jährigen sei er ausgestiegen, um mit diesem zu reden, so der 60-Jährige bei der Anzeigenerstattung. Der 46-Jährige habe ihm daraufhin den Hitlergruß gezeigt und sei in das Geschäft gegangen. Der 60-Jährige ging dem Mann hinterher und an der Fleischtheke habe sich das Ganze noch einmal wiederholt. Ein Zeuge bestätigte gegenüber den Polizeibeamten die Aussagen des 60-Jährigen.

Der 46-Jährige bestreitet, den Hitlergruß gezeigt zu haben. Er behauptet dagegen, der 60-Jährige habe ihn als "Nazi" betitelt.

62-Jähriger beleidigt Polizeibeamte
In der Nacht zum Samstag unterstützte die Polizei die Stadt Bocholt bei Gaststättenkontrollen in Sachen "Corona-Schutzmaßnahmen". Gegen 22.50 Uhr störte ein 62-jähriger Bocholter die Kontrolle in einer Innenstadtgaststätte und begann Portraitaufnahmen der Einsatzkräfte zu fertigen. Als ihm dies untersagt wurde, reagierte der Mann verbal aggressiv und beleidigte zwei Polizeibeamte. Diese erteilten dem Mann einen Platzverweis und leiteten ein Strafverfahren ein.

Randalierer landete in Polizeizelle
Weil er stark alkoholisiert in der Innenstadt randaliert hatte, musste ein 37 Jahre alter Mann durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden. Der in Bocholt wohnhafte Mann hatte am Sonntagabend trotz eines Platzverweises in mehreren Lokalen Gäste belästigt. Gegenüber den Polizeibeamten verhielt er sich aggressiv, sodass er letztlich für mehrere Stunden in eine Polizeizelle gesperrt wurde.

Wohnungseinbruch scheitert
Am Donnerstag kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Nordstraße zwischen 05.30 Uhr und 14.00 Uhr zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Der oder die Täter hatten sich an dem Schloss der Wohnungseingangstür zu schaffen gemacht, konnten die Tür aber nicht öffnen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Randalierer auf dem Mussumer Kirchweg
In der Nacht zum Samstag meldeten Zeugen der Polizei Randalierer auf dem Spielplatz am Mussumer Kirchweg. Die Polizeibeamten trafen zwar keine Personen an, entdeckten aber Verkehrszeichen, die in den Basketballkörben lagen. Auf der Spielplatzwiese hatten die Randalierer zudem eine Baustellenabsperrung samt der dazu gehörigen Leuchten verteilt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Gerüst vor Geschäft entwendet
Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag von einer Baustelle in Bocholt ein Rollgerüst gestohlen. Es hatte gesichert am Haupteingang eines Geschäftsgebäudes an der Neustraße gestanden. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, 19.00 Uhr, und Donnerstag, 10.00 Uhr. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990.




Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Google+ teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

KRISBA KauSnack

Gesunde Tiernahrung für Hunde und Katzen.

PaketShop Bocholt

Dieser PaketShop bleibt weiterhin während der Corona-Krise für Sie geöffnet.