Werbung:

- News 2022 -


Aktuelle News aus Bocholt 2022

Datum: 19.09.2022, 16:15 Uhr
Jugendliche und Seniorinnen lichten Lieblingsorte in Bocholt ab

14 Teilnehmerinnen aus 5 Nationen nehmen am Projekt 'Generationen, Kulturen, Vielfalt' teil // Collage wird ausgestellt

Schlerinnen und Seniorinnen aus Bocholt haben sich jetzt auf die Suche nach ihren Lieblings- und ?Sehnsuchtsorten? in Bocholt begeben und diese in Bildern festgehalten. Aufbereitet in einer Collage, werden die Fotos bald an verschiedenen Stellen in Bocholt ffentlich zu sehen sein.

Die Aktion ist Teil des Projekts „Generationen, Kulturen, Vielfalt”, das von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbros gefrdert wird und zum Ziel hat, generationen- und kulturbergreifende Begegnungen ber die Themen „Kunst und Kultur” zu ermglichen. Die Aktion wird lokal von der Stadt Bocholt zusammen mit den Vereinen 'Leben im Alter' und 'jusina' begleitet.

14 Teilnehmerinnen im Alter zwischen 15-72 Jahren aus fnf verschiedenen Nationen waren dabei, berichtet Ricarda Leson von jusina e.V.. Nach kurzem Kennenlernen machten sich die Teilnehmerinnen jeweils zu zweit mit der Kamera auf den Weg zu ihren persnlichen 'Sehnsuchtsorten'.

„Sehnsuchtsorte knnen sehr verschieden sein”, sagt Agnes Wellkamp von Verein 'Leben im Alter'. „Fr
einige sind es Orte, die mit positiven Erinnerungen an die Kindheit oder die Vergangenheit verbunden sind,
und fr andere sind es Orte, an denen man sich gerne mit Freunden trifft oder wo man zur Ruhe kommen
kann.”

Und so waren die Lieblingsorte, die anschlieend in der Runde vorgestellt wurden, tatschlich sehr unterschiedlich. Die Spanne reichte von Orten der Industriekultur ber Freizeitmglichkeiten bis hin zu Bocholter Wahrzeichen.

Gemeinsam schwelgten die Seniorinnen in Erinnerungen und tauschten zahlreiche Anekdoten aus. Den Schlerinnen wurde klar, wie sehr sich Bocholt im Laufe der Zeit verndert hat. Sie fanden die Geschichten von frher spannend. „Frher brauchten wir keine Eislaufbahn, da gab es eine Disco auf dem zugefrorenen Aa-See”, hie es etwa. Ein Erlebnis, dass heute nur noch schwer vorstellbar ist.

Gemeinsam whlten die Teilnehmerinnen die besten Bilder heraus, welche jetzt als Collage aufgearbeitet und
an verschiedenen Stellen in Bocholt ausgestellt werden sollen.

Bruno Wansing, Integrationsbeauftragter der Stadt Bocholt: „In Bocholt wollen wir den Dialog zwischen Kulturen und Generationen frdern. Ein kleiner Baustein dazu sind Projekte wie dieses, wo junge und alte Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen zusammenfinden.'






Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

Geschenk Liebe
Das persnliche Geschenk mit Namensgravur und Datum.

KRISBA KauSnack

Gesunde Tiernahrung fr Hunde und Katzen.

Hunger?

Pizza-Taxi fr Bocholt.

GLS Bocholt


DPD Bocholt